Frankfurter Buchmesse

Gutenbergs Erbe

 

Jetzt ist es wieder soweit. Die Frankfurter Buchmesse öffnet ihre Tore! Ob Johannes Gutenberg sich das im 15. Jahrhundert so je hätte träumen lassen? Riesige Hallen bis unter die Decke angefüllt mit Büchern aller Sparten. Mich fasziniert es immer wieder aufs Neue, wieviele Autoren es Jahr für Jahr mit viel Hirnschmalz, Mühe, Kreativität und Engagement schaffen, ihre innere und individuelle Welt nach außen zu tragen, und sie für viele Menschen weltweit zugänglich zu machen. Ich verbringe mindestens einen Tag auf diesem Megaevent, und lasse mich mitreißen! Bücher über Bücher! Man wird überströmt von Neuigkeiten und jeder einzelne Autor ist „megawichtig“! Denn er trägt mit seinem Buch seinen Wahrheitsausschnitt bei zum großen Ganzen. Von daher steht Frankfurt in diesen Tagen stellvertretend als kleiner Ausschnitt für die gesammelten Wahrheiten der gesamten Welt.

 

Das Wissen der Welt

Sogar die Verteilung der verschiedenen Sparten spiegelt die wirkliche Verteilung von Themen in unserer aktuell erlebbaren Realität! Mein Leben findet ja überwiegend in den Themenkreisen Spiritualität und Neue Weltsicht statt. Ich bewege mich tagaus und tagein in den Bereichen von Gefühlen, Aufstellungen, Gesundheit, Erziehung, Partnerschaft, dem Leben an sich, den spirituellen Ansätzen und allem, was die Welt im Innersten zusammenhält. Und dann muss ich feststellen, dass „meine komplette Welt“ in eine kleine Ecke auf nur einer Ebene in einem von mehreren Gebäuden der Messe mit jeweils mindestens drei Stockwerken passt!

Ich persönlich finde natürlich diese kleine Ecke  3.1/ D74 am Wichtigsten … das nur nebenbei! Was mir dann eher Gedanken macht ist, dass die Ausdehnung von Comics, Manga und vor allem von Sciencefiction und Fantasy gigantisch ist! Unzählige Verlage schaffen hier vollkommen neue Realitätsebenen. Auch die zu Tausenden neu erscheinenden Romane, in denen die Autoren zum großen Teil ihre eigene Biografie aufarbeiten, nehmen ganze Hallen und Stockwerke ein.

Und wer meine Arbeit kennt weiß: alles was wir denken können ist materialisierbar und wird damit Realität! Ganz zu schweigen von der großen Wolke, die über der Buchmesse schwebt, in der die ganzen, nicht auf Papier festgehaltenen, aber noch endlos umfangreicheren virtuellen Inhalte herumschwirren. Hier kann man all das erleben, was ich in meinen Seminaren so oft erzähle: Jeder hat seine individuelle Sicht und möchte, dass alle ihn sehen, verstehen, schätzen und … kaufen!

 

Kleine Ecke ganz groß

Ich freue mich sehr, bei diesem Treiben dabei zu sein. Damit bin ich ein winzig kleiner Teil aller Möglichkeiten der Realität und kann auch meine Weltsicht in das große Ganze einbringen. Mit dem Titel „Frei sein“ meines neuen Buches bin ich sehr glücklich und denke, ich werde damit eine Menge Menschen erreichen können. Denn am Ende ist die Fülle unserer Welt, die hier auf der Messe fokussiert ist, auch eine riesige Überforderung.

Viele Menschen sehnen sich im Innersten danach, frei zu sein. Frei von all dem ganzen Müll, der täglich auf sie einprasselt. Frei von den wohlformulierten Sprüchen der Verkaufspsychologen und Werbefachleute, die uns vor Augen führen, was wir alles verpassen, wenn wir nicht zugreifen. Frei von den angstmachenden Hinweisen, was geschieht, wenn wir dieses oder jenes nicht kennen und beachten.

Sie müssen sie nur finden, die kleine Ecke im Gebäude 3 im dritten Stock Reihe D Nummer 74. Dort finden sie ein innerlich bereicherndes Angebot, mit Handwerkszeugen für ein kraftvolles und freies Leben!

 

Herzlichst

Eure Stefanie

 

Das folgende Foto stammt nicht von der Buchmesse sondern aus dem ProjektRaum Frankenthal.
Auch so eine kleine Ecke zum Frei sein, leichter – ich sein!

Shop

 

Balancebeautytime Logo